• Idiomas: 
      • Español
      • English
      • Deutsch

Cahuide B-5 Sta. Ursula, Wanchaq - Cusco

+51 984 700114

+51 984 001512

               E-mail: tours@cuscoyah.com

 

 

Cusco Yah

Ausangate Trek 5 Tage / 4 Nächte

Die Vilcanota Fluss liegt 60 Kilometer südöstlich von Cusco in einer abgelegenen Gegend, wo schöne türkisfarbene Seen, Gletscher und das schneebedeckte Ausangate-Massiv (über 6000 Meter) zu finden sind. Der Vilcanota Rundgang ist eine anspruchsvolle Wanderung, die vier Übergänge über 5000 Meter umfasst. Dies ist ein guter Weg, um die Tierwelt und Anden-Gemeinschaften in Höhenlagen kennenzulernen. Hier finden Sie den Condor und die Huallata (Anden Gans), sowie den Vicuña Vizcacha. Der heilige Ausangate (APU) ist ein heiliger Berg und die Heimat einiger der bedeutendsten, religiösen Feste in Peru, wie das Qoylluriti Festival, in der letzten Woche im Mai. Dies ist ein großartiges Beispiel für die einzigartige Mischung aus Katholizismus und indigenen Anden Religion in Peru.

REISEPLAN

Tag 1: Cusco – Tinque – Upis

Wir verlassen Cusco früh am Morgen und fahren nach Tinqui (3,800mt), vorbei an Urcos, Cattca und Ocongate. Nach der Ankunft in Tinqui geniessen wir das Mittagessen, bevor wir unsere Pferde und Führer treffen. Dann beginnen wir unsere Wanderung in die Gemeinschaft der Upis (4,400mt), mit spektakulären Blick auf den schneebedeckten heiligen Ausangate (6,376mt / 20,900ft). In Upis werden wird unser Nachtlager aufschlagen und die heißen Quellen in der Nähe des Campingplatzes genießen.

Tag 2: Upis – Laguna Ausangate Q’ocha

Nach dem Frühstück steigen wir den ersten Schritt zum Arapa auf (4,750mt). Danach werden wir durch das Tal des türkisfarbenen Sees Jatun Puqa Q’ocha absteigen und zu Mittag essen. Unser Weg führt weiter bis zur zweiten Stufe des Apuchata (4,900mt), mit einer unglaublichen Aussicht. Unser nächster Campingplatz liegt am Ufer der Laguna Ausangate Q’ocha (4,600mt / 15,091ft).

Tag 3: Laguna Ausangatecocha – Q’ampa

An diesem Morgen wandern wir über den Pass von Palomani (5,200mt), dem höchsten Punkt der Wanderung. Vom Pass aus steigen wir ab nach Pampacanca. Wir essen zu Mittag, bevor wir auf einem Pfad bergauf ins Q’ampa Tal wandern (4,300mt / 14,104ft), unserem nächsten Lager.

Tag 4: Q’ampa – Pacchanta

Heute werden wir durch die kleine Gemeinschaft von Q’ampa Pass aufsteigen, zum letzten Pass der Wanderung, Q’ampa (5,000 mt / 16,400ft). Von hier aus werden wir in Richtung der Laguna Q’omerqocha absteigen. Hier werden wir Mittag essen und ausruhen, bevor wir weiter zu der kleinen Gemeinde Pacchanta (4100mt) gehen. Pacchanta wird unser letztes Lager, wo wir uns in den nahe gelegenen heißen Quellen entspannen können.

Tag 5: Pacchanta-Tinqui-Cusco

Lassen Sie uns unser letztes gemeinsames Frühstück geniessen und das typische Andendorf erkunden, bevor Sie mit dem privaten Bus nach Cusco und in Ihr Hotel zurückkehren.

Optionen:

Am letzten Tag können Sie direkt zum Bahnhof von Ollantaytambo im Heiligen Tal fahren und den Zug nach Aguas Calientes um 19 Uhr nehmen. Am nächsten Tag besuchen Sie Machu Picchu. Kombinieren Sie diese Reise mit dem Qoylluriti Festival (2 Tage), fragen Sie nach dem genauen Termin zwischen Mai und Juni.